Standverwaltung
Option auswählen

AKE Knebel GmbH & Co. KG

Postfach 100563, 72305 Balingen
Hölzlestr. 14 + 16, 72336 Balingen
Deutschland
Telefon +49 7433 261-0
Fax +49 7433 261-100
info@ake.de

Hallenplan

Tube 2020 Hallenplan (Halle 6): Stand E10

Geländeplan

Tube 2020 Geländeplan: Halle 6

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 03  Werkzeuge und Hilfsmittel zur Herstellung und Verarbeitung von Rohren aus Metall
  • 03.01  Werkzeuge
  • 03.01.05  Sägeblätter

Unsere Produkte

Produktkategorie: Sägeblätter

Plattenaufteilsägeblatt 2.0

Das Plattenaufteilsägeblatt 2.0 –
Ihre Wirtschaftlichkeit steht an erster Stelle

Wenn Sie auf der Suche nach einem leistungsfähigen Kreissägeblatt sind, sind Sie hier genau richtig!
Im Vergleich zu herkömmlichen Kreissägeblättern ist die Standzeit des Plattanaufteilsägeblattes 2.0 um bis zu 70% höher, während die Lautstärke um bis zu 50% reduziert wird. Die Dünnschnittversion punktet zusätzlich mit einer reduzierten Stromaufnahme, einem reduzierten Späneaufkommen und weniger Verschnitt.
Es ist für den universellen Einsatz in allen beschichteten Holzwerkstoffen (Spanplatte, MDF, Multiplex und HPL) geeignet und ist optimal für den täglichen Materialmix ausgelegt. Die hervorragende Fertigschnittqualität wir von Testpartnern bestätigt– 100% bewerteten die Schnittqualität mit „sehr gut“ und „gut“.

Der größte Pluspunkt: Die Gesamtkosten (Anschaffungskosten + Schärfkosten) sind im Vergleich zu Wettbewerbsprodukten um bis zu35% geringer.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sägeblätter

SuperSilent

SuperSilent – The Glory of Silence
Mehrfach ausgezeichnet ist die SuperSilent als das preisgekrönte Vorzeigeprodukt made by AKE.

Beim Sägen entstehen statt Spänen nur Brösel. Diese werden sofort nach dem Schneiden in den innovativen ChipBelt geleitet – den leicht abgesetzten Randbereich, in den die Brösel geleitet und abgeführt werden und somit den fein arbeitenden Diamantzähnen ihren Freiraum lassen. Sie – und Ihre Mitarbeiter – profitieren von umfangreichen Vorteilen.
Mit diesem Kreissägeblatt können Sie mühelos alle Holzwerkstoffe wie Spanplatte, MDF oder Sperrholz – auch mit Beschichtung – dauerhaft bearbeiten.
Des Weiteren steigertdie weiterentwickelte Zahngeometrie, MicroGeo® genannt, die Arbeitssicherheit ungemein. Durch nahezu rückschlagfreies Arbeiten werden Verletzungen während der Handhabung minimiert.

Die mit Diamanten besetzten Zähne ermöglichen außerdem deutlich längeren Standzeiten. Die Kosten pro Schnitt werden dadurch unschlagbar günstig. Zudem lässt sich das Kreissägeblatt 2x nachschärfen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sägeblätter

Universal Plus

Universal Plus – universel einsetzbar

Mit dem Universal Plus Kreissägeblatt für Kapp- und Gehrungsschnitte profitieren Sie von einer speziellen Schneidengeometrie, welche einen aggressiven Schnittwinkel ermöglicht und den Schnittdruck reduziert. Dies sorgt für qualitativ hochwertigere Schnitte in Fertigschnittqualität. Darüber hinaus arbeiten Sie durch die speziellen Laserornamente geräuschreduziert.
Einsetzbar ist dieses Sägeblatt auf allen branchenüblichen Maschinen Es ist besonders für beschichtete Holzwerkstoffe (auch mit sehr dicken Deckschichten), Massivholz, Kunststoffprofile und kunststoffummantelte Leisten geeignet. Des Weiteren sorgt die reduzierte Schnittbreite für weniger Ausschuss.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Vom Feilenhauerbetrieb zum international tätigen Werkzeugspezialisten – Über 50 Jahre Unternehmensgeschichte

Als 1960 im väterlichen Feilenhauerbetrieb in Engstlatt die ersten hartmetallbestückten Kreissägeblätter gefertigt wurden, dachten wohl weder Albert Knebel noch seine fünf Mitarbeiter daran, dass daraus in den kommenden 50 Jahren ein weltweit agierendes Unternehmen mit 500 Mitarbeitern entstehen würde. Aller Anfang war schwer und die kleine Manufaktur, die 1961 einen Jahresumsatz von 25.000 DM hatte, musste mehr als einmal um das Überleben kämpfen.
Erst Ende der 60er Jahre ging es richtig aufwärts, als hartmetallbestückte Sägeblätter in der Holzindustrie boomten und gleichzeitig mehrere Außendienstmitarbeiter eines großen Wettbewerbers für die Firma A. Knebel Werkzeugfabrik tätig wurden. Damals war eine Hartmetallsäge noch richtig teuer. 1968 kostete eine Wechselzahnsäge vom Durchmesser 300 mm mit 96 Zähnen 190,00 DM. Zum Vergleich: Der Tariflohn lag bei 350,75 DM im Monat.
Mit dem verdienten Geld konnte in neue Mitarbeiter, Maschinen und 1971 auch in ein neues Gebäude in der Hölzlestraße investiert werden. Niederlassungen in Herford und die erste Auslandsniederlassung in Straßburg folgten. Als 1975 die vorhandenen Schleifmaschinen nicht mehr ausreichend gut waren, um die A|K|E Qualität zu fertigen, begann Albert Knebel seine eigenen Maschinen „AKEmat“ zu bauen.
Zunächst für den Eigenbedarf, später für Kunden in aller Welt. Weitere Meilensteine im aufstrebenden Unternehmen AKE Knebel waren die Einführung der Laserschneidtechnologie, die Fräser- und Diamant-Sägeblattfertigung sowie der Aufbau weiterer Standorte und eines weltweiten Partnernetzwerkes. Mehrere Patente und marktprägende Innovationen wie etwa die Mustang Massivholzkreissägeblätter oder das Bombastic Kreissägeblatt zur Aluminiumbearbeitung forcierten die Marktstellung des Unternehmens. Mit dem Generationswechsel von Albert Knebel auf Sohn Alexander Knebel Anfang des Jahrtausends wurden wichtige Weichen für die – bis heute anhaltende – Erfolgsgeschichte des Traditionsunternehmens gestellt.

Mehr Weniger