News Fachmesse wire | Webansicht | English | Drucken
Header wire und Tube

Oktober 2015 | Effizient fertigen mit Licht

,

wire.de begrüßt Sie heute herzlich mit News aus der Draht- und Kabelbranche!

Der Herbst ist da, die Tage werden kürzer. Die dunklen Stunden haben auch ihren Charme, wenn man es sich zu Hause gemütlich machen kann. Aber bei der Arbeit geht es doch meistens besser mit hellem Licht. Noch besser geht es mit gebündeltem Licht. Der Laser ist aus der modernen Produktionstechnik nicht mehr wegzudenken und zu einem Universalwerkzeug geworden.

Das Potenzial der Laser ist aber noch lange nicht ausgereizt. Fraunhofer-Forscher arbeiten an Lasern der nächsten Generation und machen sie fit für den Einsatz in der Fertigung. Lesen Sie selbst in unserem Thema des Monats Oktober: Effizient fertigen mit Licht.

Viel Spaß beim Lesen!
Ihr wire-Team

Die Themen

Monatsthema: Effizient fertigen mit Licht
Branchennews: Von Glühdrahtbeständigkeit und Abriebschutz
CityTipp: Zurbarán. Meister der Details

Thema des Monats

Effizient fertigen mit Licht

Foto aus dem Thema des Monats

Für die Fertigung der Zukunft spielen Laser eine Schlüsselrolle. Ob maßgeschneiderter 3D-Druck von Leichtbaukomponenten oder präzise Bohrungen mittels Ultrakurzpulslaser, das Anwendungsspektrum erstreckt sich über alle Branchen der produzierenden Industrie. Gebündeltes Licht ist ein Kernelement der Industrie 4.0, in der die virtuelle digitale Welt mit der realen Fertigung vernetzt ist.

Laser schneidet, härtet, schweißt, poliert, misst, erzeugt Mikrostrukturen, spürt Fehler auf oder trägt Material ab. Dabei bestechen Laser durch hohe Präzision und Geschwindigkeit. Dass Laser heute so breit in der Produktionstechnik eingesetzt werden, ist auch ein Verdienst von Fraunhofer.

Lesen Sie mehr

Branchennews

Von Glühdrahtbeständigkeit und Abriebschutz

Fahne der wire
In den Branchennews auf wire.de finden Sie aktuelle Nachrichten aus der Draht- und Kabelbranche - werfen Sie einen Blick in diese Sektion unseres Newsbereiches und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand. Die internationale Fachmesse Draht und Kabel ist online rund um die Uhr für Sie da - 365 Tage im Jahr.

Die Top-News:

• Komponenten mit erhöhter Glühdrahtbeständigkeit
• Hartkodierte Implementation mit einfacher Software
• Optimaler Abriebschutz für die Kabel im Loop
• Mehr Nachhaltigkeit durch bildverarbeitungsbasiertes Recycling
• Für Hochstromanwendungen geeignet

Zu den Branchennews

Düsseldorf CityTipp

Zurbarán. Meister der Details

Francisco de Zurbarán, Santa Casilda, ca. 1635
Das Museum Kunstpalast widmet dem spanischen Barockmaler Francisco de Zurbarán (1598–1664) erstmalig in Deutschland eine Retrospektive mit rund 70 Werken. Zurbarán gilt neben Velázquez nicht nur als einer der bedeutendsten Vertreter des glanzvollen Goldenen Zeitalters in Spanien, er zählt auch zu den Großen der europäischen Malerei. In der mit Leihgaben unter anderem aus der National Gallery London, der Hispanic Society (New York) und der Alten Pinakothek München bestückten Schau werden auch einige Stillleben seines hochbegabten Sohnes Juan de Zurbarán (1620-1649) vorgestellt. Bis 31. Januar 2016.
Weitere Informationen
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Wolfram N. Diener (Vorsitzender), Bernhard J. Stempfle, Erhard Wienkamp

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, VG-R, PF 101006, 40001 Düsseldorf widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn XING

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.