03/02/2022

IMS Messsysteme GmbH

Retrofit bestehendes Messsystem um surcon 3D OIS

Die frühestmögliche Erkennung von Fehlern wird zum unverzichtbaren „Must Have“ in der Nahtlosrohrherstellung. Schon heute kann auf hochgenaue Messtechnik nicht mehr verzichtet werden, ohne anderenfalls höchste Produktqualität in Frage stellen zu müssen.
Die Integration einer surcon 3D Oberflächeninspektion in ein vorhandenes Rohrwanddicken-Messystem bietet entsprechend gravierende Vorteile gegenüber einer zusätzlichen, autarken Messstelle:

  • Alle Messdaten wie Wanddicke und Exzentrizität, Durchmesser und Profil, Temperatur und Oberflächenfehler werden simultan am gleichen Messort ermittelt und haben den gleichen Rohrlängen- und Winkelbezug
  • Die vorhandene IMS Messstelle kann wie bisher weiter genutzt werden
  • Die Schaffung von weiterem Bauraum für eine zusätzliche Messstelle entfällt
  • Es werden lediglich geringe Anpassungen an den Rollgangselementen sowie deren Umgebung notwendig
Hinter die letzte der drei Umformstufen platziert, rückt die Oberflächeninspektion walzwarmer Fertigrohre auf diese Weise direkt an den Herstellungsprozess im Heißbereich des Nahtlosrohr- Walzwerks heran:

Mögliche Oberflächenfehler werden zukünftig unmittelbar nach dem Fertigwalzen erkannt und korrigierende Maßnahmen in Richtung Prozess und Werkzeuge können entsprechend schnell und zielgerichtet eingeleitet werden.

Ausstellerdatenblatt