14/06/2022

iiM AG measurement + engineering

Optimale Prozessrückführung von Flechtspulen in der Draht- und Kabelindustrie

Ein effizienter Beitrag zur Unterstützung der nachhaltigen Produktion und der Ressourcenschonung in der kabel- und drahtproduzierenden Industrie ist ab sofort im Hause iiM erhältlich. Der neue automatische Spulenabwickler ABU24 bietet die Möglichkeit, bis zu 24 Flechtspulen gleichzeitig, schonend und schnell dem Flechtprozess zurückzuführen und somit Kosten einzusparen.

Innerhalb der Herstellungsprozesse von Kabeln und Draht werden für den Einsatz von Flechtmaschinen spezielle Flechtspulen benötigt. Diese Spulen, auch „Bobbins“ genannt, können beim Flechten nicht komplett bzw. gleichmäßig abgewickelt werden. Es verbleibt immer ein gewisser Restdraht auf der Spule, welcher in der Regel von Hand entfernt werden muss. Beliebte Methoden in der Branche, wie bspw. die Benutzung von Klingen oder Multitools, sind zum einen sehr zeitaufwendig und zum anderen beschädigen sie die Oberfläche der Spulen. Durch die Beschädigungen besteht die Gefahr, dass sich während der erneuten Verwendung der Spule der feine Draht verklemmt oder abreißt. Außerdem wird die Lebensdauer der Spulen aufgrund dieser händischen Methoden erheblich verkürzt.

Um der Problematik entgegenzuwirken und den Einsatz der Flechtspulen nachhaltiger zu gestalten, wurde der neue automatische Spulenabwickler ABU24 entwickelt. Er bietet die Möglichkeit, bis zu 24 Spulen zeitgleich und ohne Überwachung abzuwickeln. Der Ablauf erfolgt dabei vollkommen autark. Die einfach und logisch konstruierte Maschine ermöglicht den Bedienern eine vollständige Bestückung und Einrichtung in weniger als 5 Minuten. Im Vergleich zum manuellen Herausschneiden der Drahtreste ist die damit zu erreichende Zeitersparnis beträchtlich.

Um im Werk keinen zusätzlichen Platzbedarf in Anspruch zu nehmen, wird die Maschine direkt auf der EPAL Gitterbox des Recycling-Materials platziert. Mit einem einfachen Handgriff fällt das abgewickelte Material direkt in die darunterliegende Box. Dank der Unterkonstruktion nach EPAL Standard und des geringen Eigengewichts der Maschine wird ein einfacher Transport im Werk gewährleistet.

Der neue VisioCablePro® Spulenabwickler verfügt über eine intelligente Abschaltautomatik, welche die Maschine anhält, sobald der Draht von den Spulen abgewickelt oder die Haspel komplett gefüllt ist. Antivibrationsrollen und Gummielemente sorgen für das allmähliche Abbremsen der Haspel beim Ausschalten der Maschine. Aufgrund geringer Zugkräfte an den rotierenden Bestandteilen und gut sichtbaren Hinweisleuchten ist ein sicherer Betrieb gegeben.

Mit dem neuen ABU24 lassen sich Kosten weiter reduzieren, da die Qualität der eingesetzten Spulen über einen sehr langen Zeitraum hinweg auf einem hohen Niveau bleibt. Die Spulen können somit die Produktionsprozesse öfter durchlaufen und das Risiko eines Drahtabrisses beim Flechten mit unbeschädigten Spulen wird stark minimiert. Des Weiteren vermindert der Einsatz des Spulenabwicklers das Verletzungsrisiko (kein Hantieren mit scharfen Klingen mehr) und den notwendigen Zeitaufwand der Bedienenden. Die Maschine ist sowohl für Draht, Garne als auch Kunststofffasern geeignet und einsetzbar.


Ausstellerdatenblatt