04.03.2009

Werkstoffe in den Fokus gerückt

Neue Technologien schlagen in den Medien hohe Wellen, über moderne Werkstoffe wird hingegen kaum berichtet: Weil sie in den Produkten „versteckt“ sind, wird ihr wirtschaftliches und technologisches Potenzial oft von der Öffentlichkeit verkannt. Dabei ist kaum ein innovatives Produkt denkbar ohne moderne Werkstoffe mit spezifischen Eigenschaften – ein spannendes Thema also für Journalisten.

Acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften – bietet daher in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Museum und der Initiative Wissenschaftsjournalismus am 29. und 30. April 2009 im Kerschensteiner Kolleg im Deutschen Museum München einen Journalistenworkshop an. Der Workshop, der besonders für Technik-, Wissenschafts- und Wirtschaftsjournalisten geeignet ist, verbindet Praxisbeiträge aus der Wirtschaft und wissenschaftliche Expertise auf dem neuesten Stand. Mittels aktueller Fallbeispiele soll die Rolle von Werkstoffen in Produktion und Anwendung sowie die Innovationsfähigkeit neuer Werkstoffe transparent gemacht werden. Praxisübungen mit Wolfgang Goede (P.M.) zu Herangehensweisen, Themenfindung und Recherche zeigen die journalistische Vielschichtigkeit des Themas auf.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. Bewerbungsschluss ist der 15. März 2009. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Verpflegung und Übernachtungskosten für auswärtige Teilnehmer werden übernommen.


Sie wollen mehr aktuelle Informationen?

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an:

>> wire Newsletter

>> Tube Newsletter