03/12/2008

Vom Windrad bis zur Steckdose

Ökologische Energie ist ein Wachstumsmarkt, und die Windenergie hat mit 20.000 bestehenden Windenergieanlagen allein in Deutschland einen gewaltigen Anteil daran. Wie aber kommen die potenziell zu gewinnenden 400 Milliarden kWh beim Verbraucher an?

Die am 26. und 27. Januar 2008 in Essen stattfindende Fachveranstaltung „Elektrische Systeme von Windenergieanlagen“ will einen grundlegenden Überblick über die Windenergietechnik in Theorie und Praxis vermitteln.

Unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Detlef Schulz von der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg wird das Gesamtverständnis für das elektrische System in vielen Facetten beleuchtet: unterschiedliche Generatortypen und Betriebsarten, Funktion und Wirkungsweise von Frequenzumrichtern, Leistungsregelung, typische Schadensbilder beim Betrieb von Windenergieanlagen sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen der Netzanschlussrichtlinien und die Netzeinbindung.
Das ausführliche Veranstaltungsprogramm und die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter Tel. 0201/1803-344 (Frau Gebauer), Fax 0201/1803-346 oder im Internet unter
http://www.windenergie-info.de

Weitere Informationen: