Schneller Hexapod für die Bewegungssimulation

Rotationsbereich von bis zu 66° / Geschwindigkeiten von 520 mrad/s

© 2016 Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG

Schneller Hexapod H-900KSCO für die Bewegungssimulation © 2016 Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG

Der neue Hexapod H-900KSCO von Physik Instrumente (PI) verfügt über einen Rotationsbereich von bis zu 66° und erreicht Geschwindigkeiten von 520 mrad/s.

Er eignet sich für den Einsatz in Werkzeugmaschinen, in der Automobilindustrie oder im Schiffbau und realisiert Bewegungsprofile nach ISO 20672, ISO 8728 und ISO 16328. Dafür bewegt er beispielsweise eine Last von 30 Kilogramm in sechs Sekunden um 25 Grad.

Der H-900KSCO bietet außerdem Stellwege bis 200 mm in XY-Richtung und bis 170 mm in Z-Richtung. Die kleinste Schrittweite in allen linearen Achsen liegt bei 5 µm.

Die Ansteuerung der sechs Achsen des Hexapods und zwei weiterer motorisierter Einzelachsen übernimmt der leistungsfähige Digitalcontroller C-887. Er bietet eine Vektorsteuerung, einen per Software im Raum frei wählbaren, stabilen Pivotpunkt und LabVIEW-Unterstützung. Positionswerte können einfach in kartesischen Koordinaten vorgegeben werden.

Optional ist auch eine Software zur Vermeidung von Kollisionen bei eingeschränktem Arbeitsraum erhältlich.

Quelle: Physik Instrumente (PI) GmbH & Co. KG