19/01/2011

REHAU auf dem Rohrleitungsforum Oldenburg 2011

Die Besucher des Oldenburger Rohrleitungsforums lernen unter anderem das neu entwickelte Kanalrohrsystem AWADUKT HPP (High Performance Pipe) kennen. Es verfügt über sehr hohe Sicherheitsreserven und ist speziell für Einsatzbereiche prädestiniert, die entweder höchste Belastbarkeit verlangen, oder die Verlegung unter schwierigen Baustellenbedingungen erfolgt. REHAU hat damit das seit Jahren bewährte Rohrsystem AWADUKT PP SN 16 RAUSISTO weiter optimiert.

Mit AWADUKT HPP bietet REHAU als erster Hersteller eine nachgewiesene SN 16-Systemsteifigkeit für Rohre und Formteile im Gesamtsystem. Die spezielle RAUSISTO+ Rezeptur sorgt dabei für erhöhte Punktlastbeständigkeit und ermöglicht so den Einsatz von grobkörnigem Einbettungsmaterial. Hierdurch können bei der Verlegung erhebliche Kosten eingespart werden. Zudem wird durch die Verwendung innovativer Farbpigmente die einseitige thermische Ausdehnung bei Freilagerung minimiert und somit die Verlegung bei geringem Gefälle nochmals vereinfacht.

Werden die REHAU Hochlastkanalrohrsysteme mit dem AWASCHACHT PP DN 1000 und DN 600 kombiniert, entsteht ein dauerhaft dichtes und universelles Kanalnetz. Und "dauerhaft" im wörtlichen Sinn, denn für beide Systeme bestätigt die Landesgewerbeanstalt (LGA) Nürnberg eine Lebensdauer von mindestens 100 Jahren. Zudem wurde das Rohr- und Formteilsystem als erstes und bislang einziges System mit dem IKT-Prüfsiegel "IKT-geprüft - Fremdwasserdicht" durch das Institut für unterirdische Infrastruktur in Gelsenkirchen ausgezeichnet.

Darüber hinaus wird das neue Vortriebsrohrsystem AWADUKT PP TL präsentiert. Es eignet sich ebenso für das Bohrpressverfahren als auch für den Einzug in Schutzrohre. Der besondere Vorteil des vollwandigen Vortriebsrohrs aus ungefülltem Polypropylen liegt in der lösbaren, längskraftschlüssigen Verbindung mittels Innen- und Außengewinde. AWADUKT PP TL ist in den Abmessungen DN 160 und DN 200 sowie in Baulängen von 0,5 und 1 Metern erhältlich.

Systeme für die Regenwasserbewirtschaftung

Für den schonenden Umgang mit der kostbaren Ressource Wasser rückt REHAU verschiedene Systeme für die Regenwasserbewirtschaftung in den Fokus. So hat das Unternehmen beispielsweise seinen bewährten Speicherblock RAUSIKKO Box weiterentwickelt und präsentiert ein komplettes und variables System mit verschiedenen Speicherelementen und passenden Schächten. Den Besuchern wird der Filterschacht RAUSIKKO-HydroClean vorgestellt, welcher derzeit der einzige auf dem Markt befindliche Filterschacht zur Regenwasserbehandlung mit bauaufsichtlicher DIBt-Zulassung ist. Abgerundet werden die nachhaltigen Systeme mit dem neuen polymeren Straßenablauf RAINSPOT, der aufgrund seines Materials besonders robust und verlegefreundlich ist.

Neues Mikrokabelrohrsystem

Der Ausbau glasfaserbasierter Hochgeschwindigkeits-Datennetze in der globalen Kommunikationstechnik erfordert neue Systemkomponenten zur Verlegung, Verbindung und zum Betrieb. Im Rahmen von Förder- und Konjunkturprojekten werden in den kommenden Jahren bislang nicht versorgte Gebiete mit leistungsfähigen Breitbandanschlüssen ausgestattet. Das betrifft sowohl den industriellen Bereich wie auch private Haushalte. REHAU hat deshalb sein Produkt-Portfolio im Bereich Telekommunikation mit einem Mikrokabelrohrsystem ergänzt und kann nun auch die "letzte Meile" versorgen. REHAU Mikrokabelrohre können in Kabelrohre mittels marktüblicher Einblasgeräte eingeblasen werden.

Quelle: REHAU AG + Co