07/02/2011

Mit 32 Berührungen Öl- und Gasvorkommen entdecken

Die neue Kombination aus einem extrem hochauflösenden LCD-Display mit 3840x2160 Pixeln von Barco mit einem präzisen Multitouch-Overlay von Citron ermöglicht vollkommen neuartige Anwendungen. So soll das System zunächst Entscheidern aus der Öl- und Gasindustrie die berührungsgesteuerte Analyse seismischer Daten bei der Ölexploration ermöglichen.

Eine von Fraunhofer IAIS entwickelte Software stellt den Aufbau von Gesteinsschichten unter dem Meeresboden dar und ermöglicht es Anwendern in der Öl- und Gasindustrie, im Team mögliche Öl- oder Gasvorkommen zu analysieren und zu interpretieren. Das Programm greift dabei auf seismische Daten mit sehr hohem Detaillierungsgrad zurück, die bei der Ölexploration gewonnen werden. Der Clou: „An dem 56 Zoll großen Display können bequem mehrere Personen arbeiten, da das portable VRGeo Multitouch 32 gleichzeitige Berührungen erkennt“, erklärt Dr. Manfred Bogen, Koordinator des VRGeo-Konsortiums am Fraunhofer IAIS. „Bei der Bohrlochplanung müssen Spezialisten unterschiedlichster Qualifikation im Team zusammen arbeiten, um den Erfolg zu gewährleisten.“

Das Multitouch-Panel wurde speziell für das VRGeo-Konsortium, einem Zusammenschluss von Vertretern der internationalen Öl- und Gasindustrie, entwickelt. „Wir nutzen das Panel zunächst für die Analyse von seismischen Daten in der Öl- und Gasbranche. Es sind aber auch weitere Anwendungsgebiete, beispielsweise im Medizin- und Militärbereich oder in der Immobilienbranche, denkbar“, betont Bogen.

Am 14. Dezember 2010 hat das Entwicklerteam vom Fraunhofer IAIS sein neues Multitouch-Panel auf dem Jahrestreffen des VRGeo-Konsortiums in Sankt Augustin erstmalig präsentiert. Die ersten VRGeo-Mitgliedsfirmen planen schon jetzt den Einsatz des Systems in ihren Unternehmen.

Quelle: Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS