02/11/2012

IDS präsentiert neue Kompaktkamera für Geräte- und Maschinenbau

Leicht, kompakt und mit robustem Magnesiumgehäuse mit C/CS-Mount Objektivflansch ist die USB 2.0-Kamera perfekt für platzkritische Anwendungen geeignet. Aber auch für raue Industrieumgebungen empfiehlt sich die Kamera mit verschraubbaren USB 2.0- und Hirose-Steckverbindern.

Vielfältige Zusatzfeatures, wie beispielsweise der optisch-entkoppelte Triggerein- und Blitzausgang sowie zwei General Purpose I/O-Kanäle zur Ansteuerung der Peripherie unterstreichen die konsequente Industrietauglichkeit.

Ob Mono-, Color- oder NIR (Nahinfrarot)-Version, die zahlreichen nützlichen Sonder-funktionen des 1,3 Megapixel CMOS-Sensors EV76C560 von e2v sorgen für ein breitgefächertes Einsatzspektrum: Dazu gehören die industrielle Bildverarbeitung, die Verkehrsüberwachung und Kennzeichenerkennung, die Barcode- und OCR-Erkennung, die Medizintechnik sowie viele weitere bildgebende Verfahren.

Der Sensor verfügt erstmals auch über vier, im laufenden Betrieb umschaltbare Shutter-Modi. Je zwei Global-und Rolling-Shutter-Varianten stehen zur Auswahl. Dadurch bietet der Sensor maximale Flexibilität bei wechselnden Anforderungen und Umgebungsbe-dingungen. Bei voller Auflösung von 1280x1024 Pixel liefert die Kamera 25 Bilder pro Sekunde.

Die umfassende IDS Software Suite unterstützt selbstverständlich auch die neue USB uEye ML Kamera. Zudem stehen mit dem uEye Cockpit und dem IDS Kamera-manager nutzerfreundliche Tools zur einfachen Inbetriebnahme und Parametrierung aller IDS uEye Kameras zur Verfügung.

Quelle: IDS Imaging Development Systems GmbH