21/08/2009

Effizienz von Energiekabeln in Netzen

Wachsender Kostendruck und daraus resultierender Optimierungsbedarf bei gleichzeitiger Sicherung eine störungsfreien Betriebs zeigen die Notwendigkeit, die Energiekabel nicht nur als notwendige Betriebsmittel zu betrachten, sondern sie einem echten Asset Management zu unterwerfen.

Unter der Leitung von Dipl.-Ing. Gunnar Groß, KEMA AG Dresden, veranstaltet das Haus der Technik in Kooperation mit der KEMA Academy das praxisorientiertes Seminar zum Thema "Großflächiger Einsatz von Energiekabeln in Netzen". Das Seminar behandelt maximale Betriebslängen, Anwendung/Grenzen der AWE, Probleme in resonanz-sternpunkt-geerdeten Netzen, NOSPE und KNOSPE, Beherrschung transiente Überspannung und viele weitere Themen.

Das praxisorientierte Seminar am 23.9.2009 im Essener Haus der Technik wendet sich in erster Linie an ingenieurtechnisches Personal der Übertragungs- und Verteilnetzbetreiber sowie der Industrieunternehmen.