22.04.2013

Dual-Cure Schutzbeschichtungen – Kosteneinsparung durch weniger Arbeitsschritte

Der Dual-Cure 9482 wurde speziell für Anwendungen entwickelt, bei denen Schattenzonen zu Problemen bei der Aushärtung führen können. Dual-Cure 9482 ist eine lösemittelfreie Beschichtung, welche an der Oberfläche mit UV-Licht und unterhalb der Komponenten im Laufe der Zeit mit Umgebungsfeuchtigkeit aushärtet. Die benötigte Verarbeitungszeit für den 9482 ist deutlich geringer als bei lösemittelbasierten Produkten oder thermischen Beschichtungen. Dies ermöglicht eine schnellere Produktion, höhere Durchsatzraten und somit eine Senkung der jährlichen Produktionskosten.

Die Aushärtung mit Umgebungsfeuchtigkeit in Schattenzonen eliminiert die Notwendigkeit weiterer Verarbeitungsschritte oder den Einsatz von Wärme zur restlosen Aushärtung. Der optimale Einsatzbereich für dieses Produkt ist eine Schichtdicke von bis zu 0,254 mm und bietet im Vergleich zu Alternativprodukten einen verbesserten Schutz der Leiterplatten. Unter Einwirkung von Schwarzlicht (365nm) fluoresziert die Schutzbeschichtung anschaulich blau, wodurch eine visuelle Inspektion der beschichteten Bereiche vereinfacht wird.

Der Dual-Cure 9482 bietet eine hervorragende chemische Beständigkeit und seine geringe Oberflächenspannung ermöglicht eine exzellente Benetzung einer großen Bandbreite an Komponenten und Montagematerialien. Das Produkt ist sofort nach dem Abkühlen klebfrei, wodurch Fingerabdrücke und andere Mängel, die durch vorherige Arbeitsschritte auf dem Bauteil zurückbleiben könnten, verhindert werden.

Quelle: DYMAX Europe GmbH