09/04/2010

simufact engineering gmbh

Simufact Engineering GmbH veröffentlicht Version 9.0 der Umformsimulationsumgebung Simufact.forming

Neues Release bietet zahlreiche Verbesserungen und zielt auf neue Anwendungen in der Umformtechnik

Hamburg, 29. Oktober 2009 – Simufact Engineering GmbH, eines der führenden Unternehmen im Bereich Software und Service in der Umformsimulation hat die Version 9.0 der leistungsstarken, integrierten Lösung für Massivumformsimulation Simufact.forming fertig gestellt und stellt sie Kunden und Interessenten ab Ende Oktober zur Verfügung. Die neue Version enthält über 100 neue Funktionen und Verbesserungen, die es dem Anwender in der Praxis erleichtern werden, robuste und verlässliche Simulationsmodelle aufzubauen. Dabei wurde besonders darauf geachtet, die von bestehenden Kunden geschätzten Eigenschaften und Funktionen von Simufact.forming, wie die einfache Bedienbarkeit der Softwareumgebung, eine schnelle Einarbeitung und eine praxisorientierte Herangehensweise an die Prozesssimulation weiter zu verbessern.

In der Version 9.0 der Software wurde die leistungsstarke ‚Dual-Solver-Technologie‘ konsequent weiterentwickelt und bietet damit den Anwendern die Möglichkeit auf die neueste Solvertechnologie MSC.Marc und MSC.Dytran von MSC Software zuzugreifen.
Des Weiteren lag das Augenmerk bei der Entwicklung der neuen Version vor allem auf den nun verfügbaren Applikationsmodulen (Freiform- und Radialschmiedeprozesse, Ringwalzen sowie Blechumformung), die eine vollautomatische Prozesssimulation zulassen, darunter optimierte Vernetzungsstrategien. So bietet ein neu entwickelter "Ring Mesher" die Möglichkeit, Simulationen von beliebigen Umformprozessen, bei denen das Werkstück axialförmig ist, mit hoher Effizienz durchzuführen. Dieser Vernetzer liefert sehr präzise Ergebnisse und eine sehr genaue Geometrieabbildung bei einem Minimum an Elementen, was vor allem bei Walzprozessen deutliche Vorteile bietet. Der ebenfalls erstmals verfügbare "Sheet Mesher" ermöglicht die leistungsfähige Simulation der Blechumformung, ausgehend von einem 3D CAD Modell der Platine. Dieser neue Mesher liefert eine perfekte Form des umzuformenden Werkstücks auf Basis der hochpräzisen Hexaeder-Technologie, bei einem Minimum an benötigten Elementen. Mögliche Anwendungen hierfür sind Umformvorgänge von Dickblechen, wie sie z. B. bei Strukturkomponenten im Automobilbau verwendet werden. Außerdem bietet sich diese Technologie, in Verbindung mit den verfügbaren Weiterentwicklungen bei der Definition komplexer Kinematik, auch für Anwendungen bei Spin- und Flow-Forming Prozessen an.
Die in der Version 8.1 eingeführte Möglichkeit der Parallelisierung wurde erweitert und bietet nun die Möglichkeit Finite Elemente Simulationen unter Verwendung der sogenannten "Domain Decomposition Methode" wesentlich schneller zu berechnen. Auch bei dieser Entwicklung wurde auf einfachste Bedienbarkeit besonderer Wert gelegt.
Neben diesen zahlreichen Neuerungen bietet das Release insbesondere Erweiterungen für die Bereiche der Kaltumformung, des Schmiedens und jeglicher Art von Walzprozessen.
"Wir freuen uns, unseren Kunden die neuste Version 9.0 von Simufact.forming vorstellen und liefern zu können," sagte Michael Wohlmuth, Geschäftsführer der Simufact Engineering GmbH. "Die neuen Module für spezielle Anwendungen mit komplexer Maschinenkinematik und -Steuerung erweitern die Anwendungsmöglichkeiten unsere Software Simufact.forming signifikant und unterstreichen noch einmal die Rolle Simufact‘s als Technologieführer für die Simulation von Umformprozessen."
"Die neue Version unserer Softwareumgebung enthält über 100 neue Funktionen, die den Anwendern in der Praxis das Leben erleichtern werden", ergänzt Dr. Hendrik Schafstall, Geschäftsführer und Technischer Leiter der Simufact Engineering GmbH. "Vor allem die verbesserten Parallelisierungsmöglichkeiten in Kombination mit vollautomatischem Neuvernetzen der Modelle wird die Kunden in die Lage versetzen, schneller genauere Ergebnisse zu liefern."

Über die Simufact Produktfamilie
Innerhalb der Simufact Umgebung stehen dem Anwender verschiedene Applikationsmodule für unterschiedliche Fertigungsbereiche zur Verfügung. Die Simufact Umgebung enthält verschiedene Softwaremodule, unter anderem Simufact.forming für die Umformsimulation, und ist als modulares System aufgebaut, das für individuelle Awendungen maßgeschneidert zusammengestellt wird. Simufact.forming integriert die bisherigen Produkte MSC.SuperForm und MSC.SuperForge aus dem Hause MSC.Software und basiert auf den Standards der MSC.Marc und MSC.Dytran Solvertechnologie.

Über Simufact Engineering GmbH
Die Simufact Engineering GmbH aus Hamburg unterstützt als Lösungsanbieter in der Produktionstechnik ihre Kunden in der Optimierung und Auslegung von Fertigungsprozessen mit Hilfe der Prozesssimulation, aber auch in der Formoptimierung von Umformteilen durch Strukturanalyse. Auf der Grundlage von marktführenden Standardtechnologien entwickelt und vertreibt die Simufact Engineering GmbH mit Simufact.forming weltweit eine Branchenlösung für die Umformtechnik. Darüber hinaus ist das Hamburger Unternehmen als Dienstleistungspartner darauf spezialisiert, für Fertigungsprobleme seiner Kunden individuelle Lösungsansätze auf der Grundlage moderner CAE-Werkzeuge zu erarbeiten. Schulung und technische Unterstützung in der Softwareanwendung runden das Leistungsspektrum ab. Die Kunden der Simufact Engineering GmbH kommen aus allen Bereichen der Umformtechnik: Schmieden, Kaltmassivumformung, Walzen, Blechumformung sowie mechanisches Fügen. Weitere Informationen über Simufact Engineering GmbH finden Sie unter www.simufact.de.

Simufact is trademark or registered trademark of Simufact GmbH. MSC.Software, MSC.Dytran and MSC.Marc are trademarks or registered trademarks of MSC.Software Corporation in the USA and/or other countries. All other trademarks belong to their respective owners.