19.03.2010

Winner Spedition GmbH & Co. KG

Kombinierter Verkehr nach Italien doppelt nützlich

Winner Spedition GmbH & Co. KG, Iserlohn, spezialisiert auf Transport und Logistik von Stahl, NE-Metallen und Langgut, bietet Versendern von Deutschland nach Italien und zurück gleich zweifachen Nutzen. Durch Einsatz der WinnerZüge können Unternehmen ihre Umweltbilanz deutlich verbessern. So spart zum Beispiel jede Zugabfahrt Wuppertal-Verona 29,1 Tonnen CO2 bzw. 69,9% gegenüber der Straße. Weiterhin kommen die WinnerZüge aufgrund des auf der Inntal-Autobahn herrschenden sektoralen Fahrverbots, von dem alle Lkw ab 7,5 t betroffen sind, die Stahl transportieren, deutlich schneller und umweltfreundlicher durch. Ohne Fahrverbote und Staus queren die WinnerZüge 20-mal wöchentlich den Brenner und leisten damit mehr als 100 Abfahrten täglich. Dabei bewirken bis zu 30 t Ladekapazität je Einheit eine deutliche Frachtkostenminimierung. Nähere Informationen erteilen Michael Resetar, Tel. 0911-9796483 oder Chiara Arnolfi, Tel. +39 045 8622855. Weitere Informationen unter www.winner-spedition.de