Menu

18.05.2012

Reika GmbH & Co. KG

Innovationen rund ums Rohr Reika und Gräbener Maschinentechnik machen im Maschinenbau von sich reden

Mit positiven Schlagzeilen machten jüngst die deutschen Mittelständler Reika und Gräbener Maschinentechnik, vereinigt unter dem Dach der Graebener Group, auf sich aufmerksam. Erstere brachte mit der RingSaw® eine vollständig neue und viel beachtete Maschinenlinie zum Trennen von Rohren, Profilen und Stangen auf den Markt, letztere verbuchten mit der Lieferung von sieben Maschinen an ein Großrohrwerk in Saudi-Arabien einen Großauftrag.

Von sich reden machte die RingSaw® vor allem deswegen, da sie sich bei namhaften Herstellern u.a. von Wälzlagern ausführlichen Tests unterzog. Tests, die die erstaunlichen Einsparpotenziale des Konzepts mit dem Sägekopf, der das feststehende Werkstück umläuft, bestätigten, teils sogar nochmals übertrafen: eine Betriebskostenersparnis im Vergleich zu herkömmlichen Hartmetall-Sägen zwischen 50 und 80 Prozent bei einer um 30 bis 60 Prozent schnelleren Leistung, so dass sich die Investitionskosten der RingSaw® innerhalb sehr kurzer Zeit amortisieren.
Inzwischen wurden auch Testreihen mit Stabstahl und kleineren (40 mm Durchmesser) wie größeren Rohren (600 mm) gefahren. Das eindrucksvolle Ergebnis: Auch diese Versuche belegten die Einsparpotenziale der RingSaw®. Bei Reika ist man daher nicht zu Unrecht stolz auf die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der RingSaw®, die seit ihrer Vorstellung auf der Messe TUBE in Düsseldorf im April 2010 praktisch täglich im Kundeneinsatz ist.
Was jedoch kein Grund ist für Reika, sich auf dem Erfolg der RingSaw® auszuruhen. Das Unternehmen mit Sitz in Hagen (Nordrhein-Westfalen) ist ständig bemüht, die Werkzeugtechnologie der Wirbelfräse auf dem neuesten Stand zu halten. Gleichzeitig werden die Hightech-Werkzeuge permanent weiterentwickelt, um die herausragenden Werte weiter zu optimieren.
Ständige Optimierung ist ebenfalls ein gutes Stichwort für die Gräbener Maschinentechnik GmbH & Co. KG. Neben den Hydroforming- und Hot-Stamping-Pressen sowie den Plattenfräsen für die Fertigung von Schiffsdecksektionen sind das besonders die Maschinen zur Herstellung längsnahtgeschweißter Großrohre. Ob Fräsmaschinen, Rohrformpressen, 3- und 4-Walzen-Biegemaschinen, Nachbiegepressen, Heftpressen, Endenbearbeitungsmaschinen etc., sämtliche Maschinen werden stets auf den neuesten technischen Stand gebracht, ohne dabei die bekannte Gräbener-Zuverlässigkeit einzubüßen.
So dürfte beispielsweise die jüngste Rohrformpresse, aufgestellt in einem Rohrwerk in Malaysia, zu den schnellsten in der Welt gehören. Mit ihr ermöglichten es die Gräbener-Ingenieure und -Techniker, die reine Biegezeit für ein Rohr auf bis zu drei Minuten zu reduzieren. Werte, die für die Innovation der Produkte aus der Graebener Group sprechen.