Menu

23.03.2012

Sebir S.A.

Der neue TSF-Draht bietet wirtschaftliche, ökologische und qualitative Vorteile. SEBIR-TSF Kaltstauchdraht ist der erste phosphatfreie Draht, der auf der WIRE 2012 vorgestellt wird

Das spanische Unternehmen SEBIR, S.A. stellt während der internationalen Messe WIRE 2012 in Düsseldorf den neuen SEBIR-TSF Draht vor. Es ist der erste in einem neuen Hochdruck-Drahtziehverfahren gefertigte Draht ohne Anwendung von Phosphat. Das neue umweltfreundliche Produkt bietet erhebliche qualitative Vorteile als auch wesentliche Einsparungen, da die Leistungsfähigkeit des Kaltstauchprozesses verbessert wird.

Mit diesem Beitrag verstärkt das gut etablierte Unternehmen SEBIR S.A. seine europaweite Präsenz und bestätigt die Gewährleistung von verlässlicher Qualität auf diesem Sektor.
Das neue Produkt steht in Halle 10, Stand C38 zur Verfügung.

Das neue SEBIR-TSF-Produkt bedeutet wirtschaftliche, ökologische und qualitative Vorteile für die Industrie. Im wirtschaftlichen Bereich können hohe Einsparungen durch den Entfall des Entphosphatierungsprozesses erzielt werden. Darüber hinaus erhöht sich die Lebensdauer der Wärmebehandlungsanlagen, wie auch der Pressöle und Werkzeuge und die dadurch verbundene erhöhte Produktivität.

Im ökologischen Bereich bringt die Anwendung vom SEBIR-TSF-Draht den Entfall von Abwasser mit Nitrat und Schwermetallen wie auch von Phosphatschlamm. Die Menge an verschmutzten Ölen wird dadurch ebenso reduziert.

Neben diesen beiden Vorteilen soll auch die hervorragende Qualität, die dieser phosphatfreie Kaltstauchdraht bietet, hervorgehoben werden. Die Materialverformungsfähigkeit erhöht sich, das Auftreten von Rissen wird reduziert und die Geometrie der Kaltstauchteile wird verbessert. Dadurch wird die Kaltfliesspressenkapazität und die Gewindeschneidegeschwindigkeit gesteigert.

Seit über 40 Jahre des Bestehens von SEBIR S.A. findet eine stetige Weiterentwicklung unter Berücksichtigung der höchsten und anspruchsvollen Qualitätsanforderungen statt. Dadurch kann eine hohe Produktvielfältigkeit angeboten werden. Das spanische Unternehmen produziert “maßgeschneiderte” Produkte und kann sich am individuellen Kundenbedarf anpassen. Die SEBIR-Kaltstauchdrähte sind überwiegend für den Einsatz in der Automobilindustrie, der Elektromechanik, für Elektrogeräte und für den Industierebereich vorgesehen.

Düsseldorf, März ‘12
www.sebir-tsf-wire.com

Sr. Pedro Baquer
pbaquer@sebirsa.com
Halle 10, Stand C38