Menu

19/03/2012

VALLOUREC & MANNESMANN TUBES

Nomen est omen: Sonderstahlgüten unter neuem Namen

Nomen est omen: Sonderstahlgüten unter neuem Namen
Vallourec & Mannesmann Tubes strukturiert sein Gütenportfolio für Industrieanwendungen neu. Eine unterscheidungskräftige Namensgebung für die unternehmensspezifischen Werkstoffentwicklungen sorgt ab sofort für mehr Transparenz.

Düsseldorf, 19. März 2012. Um die Unterscheidungskraft und den Wiedererkennungswert im Markt zu erhöhen, ersetzt Vallourec & Mannesmann Tubes die bisherige, aus Buchstaben und Zahlenkombinationen bestehende Bezeichnungsweise für eigene Güten, durch eine eingängige, leicht verständliche Nomenklatur.

Sechs neue Gütenserien erleichtern Kunden die Orientierung im Premium-Sortiment des Weltmarktführers und machen Qualität weltweit auf den ersten Blick sichtbar. Entstanden sind einprägsame Markennamen, die spezifische Materialeigenschaften der entwickelten Werkstoffe auf den Punkt bringen. Für die einzelnen Produkte, die sich hinter den sechs Serien verbergen, entwickelte das Unternehmen zudem eine leicht verständliche Nomenklatur: Markenname plus Streckgrenze plus eine weitere Information zur Kerbschlagzähigkeit der jeweiligen Güte. Die Gütenmarken verbindet, dass sie weit über die internationalen Standards hinausgehen und eigene Maßstäbe setzen. Die sechs neuen Gütenserien im Überblick:

Multicert® – die Flexible
Die Eigenschaft dieser Gütenserie für Rundrohre lässt sich leicht vom Namen ableiten. Die Produkte sind mehrfach zertifiziert. Sowohl nach EN 10297 (E355) als auch nach EN 10210 (S355J2H) geprüft, eignen sich Rohre dieser Gütenserie für den Stahlbau sowie für den Maschinenbau.

Forterior® – die Starke
Das lateinische „forte“ im Namen zeigt es an: Forterior® kommt als Güte mit erhöhten Streckgrenzen für Anwendungen im Maschinenbau. Aus ihr entstehen daher Rohre, die stabil, belastbar und gut verschweißbar sind – zum Beispiel für den Bau von Landmaschinen. Bisher sind die Güten unter der MW- und der SG-Serie bekannt.

Spirafort® – die Spanbare
Der Begriff „Spira“ zeigt das bevorzugte Einsatzgebiet dieser Gütenserie an – als Drehteilrohr im Maschinenbau. Spirafort® ermöglicht Zerspanungsprozesse mit hohen Schnittgeschwindigkeiten und geringem Werkzeugverschleiß. Die Silbe „fort“ verweist wie in der Serie Forterior® auf die höheren Streckgrenzen dieser Güten. Spirafort kommt ausschließlich mit dem Abmessungsprogramm für MECAPLUS® Drehteilrohr zum Einsatz. Bisher wurden die Produkte unter der MW- und MECAPLUS®-Serie geführt.

Avadur® - die Harte
Der Name Avadur® steht für das englische „advanced“ sowie das lateinische „durus“ und weist auf die herausragende Härtbarkeitseigenschaften hin. Rohre dieser Güte lassen sich gezielt wärmebehandeln, sodass Härte, Streckgrenze und Zugfestigkeit in einem weiten Bereich auf die Anforderungen unterschiedlichster Anwendungen eingestellt werden können. Gleichzeitig bleibt die gute maschinelle Bearbeitbarkeit erhalten. Die Güte kommt vorwiegend bei Zubehörteilen für die Öl- und Gasindustrie zum Einsatz. Diese Chrom-Molybdän Güte-Grade 4140 basiert auf den von Vallourec & Mannesmann Tubes spezifizierten Ausführungen Typ 1- 9.

Oceanfit® – die Hochseetaugliche
Gute mechanische Eigenschaften, eine hohe Kerbschlagzähigkeit und exzellente Schweißbarkeit prädestinieren diese Güte für anspruchsvollste Offshore-Anwendungen aller Art, auch bei Temperaturen weit im Minusbereich. Damit übertrifft sie die Anforderungen der Normen API 5 L/ISO 3183 und EN 10225.

FineXcell® – die Anspruchsvolle
Angelehnt an den englischen Namen von Feinkorn „fine grain“, vereint die Gütenserie FineXcell® Rohre aus Feinkornstählen mit Streckgrenzen bis zu 1.000 MPa. Dank höchster Festigkeit, exzellenter Kerbschlagzähigkeit und sehr guter Schweißbarkeit sind belastbare, schlanke Konstruktionen möglich – etwa im Kranbau, für Hydraulikzylinder oder bei beanspruchten Tragwerkstrukturen in der Architektur. Bekannt waren die Güten bisher unter der FG-Serie.

Weitere Informationen zur Namensgebung, Nomenklatur und eine Gegenüberstellung der alten und der neuen Bezeichnungen finden Kunden in der Publikation „Qualität sichtbar machen“ von Vallourec & Mannesmann Tubes. Diese lässt sich über die Unternehmenshomepage bestellen oder direkt herunterladen (www.vmtubes.de).