09/03/2012

HILKER & Partner GmbH

Neues Kamerasystem A10

Das Bildgenerierende Schraubenprüfsystems A10 ist auf maximale Flexibilität und Skalierbarkeit ausgelegt und kann so mit einem optimalen Preis-Leistungsverhältnis an die kundenspezifischen Bedürfnisse angepasst werden:

Alle gängigen Kameraformate können verwendet werden, so ist immer eine optimale kostengünstige Anpassung von Bildformat, Aufnahmegeschwindigkeit, etc. an die jeweilige Problemstellung möglich (z. B. Digitalkamera QZ1010).
Es werden alle möglichen Industriestandards für die Bildübertragung unterstützt: Von Lowcost-Analogschnittestellen über USB, Firewire, GigE bis hin zu Highend-CameraLink-Schnittstellen.
Das BGSS kann bei Bedarf bei bestehenden Anlagen um Hardwarelösungen für Bild- oder Bildvorverarbeitungsaufgaben erweitert werden, um so auch höheren Ansprüchen an die Verarbeitungsgeschwindigkeit gerecht zu werden.
Durch die Entkopplung des BGSS von der eigentlichen Bildverarbeitung, ist es auch möglich noch nachträglich von neuen Entwicklungen auf dem Sektor der Bildeinzugshardware zu profitieren.
Insbesondere die Unterstützung des GigE-Standards ermöglicht es auch, durch Verwendung von Standard-PC-Hardware (NICs), ohne teure dedizierte Bildeinzugshardware (Framegrabber etc.), in den Genuß von Highspeed-Bildeinzugsleistung zu kommen. Durch die jetzt schon abzusehende Leistungsentwicklung des GigE-Standards, der sich in absehbarer Zeit als dominierender Industriestandard durchsetzen wird, ist die Zukunftssicherheit absolut gewährleistet.