Ausstellerstatements zur wire 2016

Foto: Oliver Kipf, Geschäftsführer, CG Tech, Deutschland
Oliver Kipf, Geschäftsführer, CG Tech, Deutschland
Als einer der Marktführer im Bereich Rundprofile aus Carbon und Glasfaser in Deutschland und Europa, präsentiert sich Herr Kipf mit seinem Unternehmen zum ersten Mal auf der wire. Er möchte für sein neues Produkt, ein Glasfaserkabel, das mit Hilfe von Lichtwellenleitern digitale Signale sendet, den Bekanntheitsgrad erhöhen. „Die wire ist sehr professionell aufgezogen, die Atmosphäre ist angenehm, man fühlt sich gut aufgehoben" und „die Message was wir präsentieren, kommt rüber“.
Antony Anagnos, President, EUROBEND GmbH, Griechenland
Antony Anagnos, President, EUROBEND GmbH, Griechenland
Herr Anagnos aus Griechenland fände es gut, wenn die Messe jedes Jahr sein könnte. Denn hier findet er „eine große Vielfalt an Besuchern aus verschiedenen Ländern". Im Vergleich zu anderen Messen ist die wire die wichtigste Messe, an der er gerne teilnimmt. Aber „es gibt natürlich auch andere Messen auf der Welt, aber für uns ist das die beste", sagt er. Mit Maschinen für die Drahtindustrie wie Schweißanlagen und Biegemaschinen für die Drahtverarbeitung ist seine Firma in Düsseldorf vertreten.
Andrea Sasse, Prokuristin, CSG Deutschland
Andrea Sasse, Prokuristin, CSG Deutschland
„Die wire hat eine gute Qualität an Ausstellern", findet Frau Sasse aus Schwerte. Ihre Firma hat sich auf die Überholung und Modernisierung von Gebrauchtmaschinen spezialisiert. Aufgrund der verhaltenen Marktlage aus dem vergangenen Jahr ist „die wire ein zentraler Punkt für ein Umdenken in neue Investitionen." Für sie ist die Messe „fantastisch und ein persönliches Highlight."
Christina Lafranconi, Export-Koordinatorin, TECNOROBOT
Christina Lafranconi, Export-Koordinatorin, TECNOROBOT, CEA Tochterfirma, Italien
„Das ist eine gute Messe für uns, weil hier viele Leute hinkommen, die in der Draht- und Kabelindustrie arbeiten." Die Firma TECNOROBOT aus Italien bietet ein breites Produktangebot für Maschinen aus der Kabel- und Drahtverarbeitung mit Hilfe von Roboterapplikationen. „Man spart Zeit und verbessert das Resultat."
Sebastian Ramm, Mitarbeiter Vertrieb, ELASKON, Deutschland
Sebastian Ramm, Mitarbeiter Vertrieb, ELASKON, Deutschland
Für das Unternehmen mit Kunden in über 60 Ländern ist die wire eine gute Möglichkeit viele dieser Kunden zu treffen und kurze Rücksprachen zu halten. „Wir erreichen in wenigen Tagen viele Kunden, für die man ansonsten viele Wochen reisen müsste." ELASKON produziert Spezialschmierstoffe für die Drahtseilproduktion. Zudem suchen sie auf der wire Kontakte zu neuen Andwendungsbereichen, wie z.B. bei Ketten.
Debbie Webster, Leiterin Verkauf, TATA Steel, England
Debbie Webster, Leiterin Verkauf, TATA Steel, England
Mit immer wieder neuen Dingen möchte sich die Firma TATA Steel aus England auf der wire präsentieren. Die Messe ermöglicht ihnen für ihre Kunden präsent zu sein und zu zeigen, dass sie zur Familie der Stahlindustrie gehören. Ein besonderer Augenmerk liegt „auf dem Mehrwert unserer Dienstleitungen", betont Frau Webster.
Roeland Helmer, Projekt Manager, NEDSCHROEF HERENTALS N.V., Belgien
Roeland Helmer, Projekt Manager, NEDSCHROEF HERENTALS N.V., Belgien
Auf dem Stand der Firma NEDSCHROEF Machinery ist von morgens bis abends viel los. Grund sind zwei neue Maschinen für Kaltumformung: „Wir haben neueste Hybridtechnologie und eine Servopresse, die ganz neu auf dem Markt ist. Ein absoluter Publikumsmagnet", schwärmt Hr. Helmer, Projekt Manager bei NEDSCHROEF Machinery. „Vom ersten Tag an konnten wir schon viele tolle Gespräche mit bestehenden aber auch mit neuen Kunden führen."